fbpx
MENÜ

Ich bin eine Fotobox – mein Job ist es auf Hochzeiten und Events lustige Menschen zu fotografieren. Es fängt alles ganz harmlos an. Ich stehe schön ordentlich in einer Ecke und ab und zu kommt mal jemand vorbei, schnappt sich ein Accessoire und lichtet sich ab. Natürlich ordentlich in die Kamera lächelnd. Häufig entdeckt mich dann auch das ein oder andere Kind. Für die ist das ein großer Spaß. Dann werden viele viele Bilder geschossen. Mal mit Hut oder Brille, mal kommt die Zunge raus und gesprungen wird dann natürlich auch. Während des Abendessens kann ich dann wieder verschnaufen. Puh. Aber diese kleine Verschnaufpause brauche ich auch. Leider hat mir noch nie jemand einen Schnaps angeboten. Denn je später es wird, desto wilder wird es…ja, so das ist das Leben einer Fotobox.

Die Erwachsenen erobern sich dann den Photobooth zurück. So langsam wird die Stimmung besser. Die ersten verrückten Bilder entstehen. Frauen, die gar nicht zu dem Mann gehören werden geküsst oder Mädels tauschen Küsschen aus. Luftküsschen bekomme ich manchmal auch. Oft besucht mit jemand mit seinem Teller vom Buffet. Auch der bietet mir nichts an. Dann wird getanzt, möglichst viele Gäste werden vor meine Kamera gequetscht, es wird gelacht und gejubelt.

“Wenn die Party richtig am explodieren ist habe ich auch mal einen Flitzer vor der Kamera.”

Je später der Abend desto eher bekommen meine Models den Drang sich auszuziehen. Mal lüften die Mädels ihr Top oder Röckchen, mal zeigen mir die Männer immer blanken Hinterteile (Korrektur: nackte Männerhintern sind immer dabei). Ab und an verirrt sich auch der kleine Freund des Mannes in meine Richtung und wenn die Party richtig am explodieren ist habe ich auch mal einen Flitzer vor der Kamera. Meist schaut das Brautpaar nochmal vor Ende des Abends bei mir vorbei. Ganz frisch sehen sie dann nicht mehr aus, aber glücklich. Dann wird noch ein letztes Erinnerungsbild gemacht ehe es für mich dann heißt – Feierabend.

Aus dem Leben einer Fotobox

CATEGORIES

CLOSE